Haldorferin will Landrätin werden

Mit Stefanie Pies tritt eine Haldorferin zur Landratswahl am 14.3.2021 (Briefwahl ab 1.2.2021) an. Die Entscheidung eines politischen Engagements hat sie anlässlich der Bundestagswahl 2017 getroffen. „Dem Einfluss rechter Tendenzen, der unsere Freiheit und Demokratie gefährdet, gilt es beherzt entgegen zu treten.“, sagt die Landratskandidatin.

 

Im Programm von Bündnis 90/Die Grünen habe sie schnell Antworten für ihr politisches Engagement gefunden. „Ein Grund war auch der Schwerpunkt auf der gleichberechtigten Teilhabe, die paritätischen Ansätze und das Frauenstatut“, so Stefanie Pies.

 

Sie ist seit 2017 Parteimitglied und seit 2018 Vorstandsmitglied von Bündnis 90/Die Grünen auf Kreisebene.

 

Wie stellt sich die Mitarbeiterin  des weltweit agierenden Konzerns B. Braun Melsungen das Zusammenspiel von Regionalität und Globalisierung vor?

 

„Gute Gesundheitsversorgung, schnelles Internet und regionale Mobilität von Zuhause zur Schule, zur Arbeit oder in die Stadt sind unverzichtbar. Für eine Wirtschaft mit Schwung setze ich auf Ideenschmieden, vielfältigen Mittelstand, Handwerk und die Strahlkraft internationaler Unternehmen. Schule muss auf der Höhe der Zeit sein: hochwertig und digital. Überall muss es gute Kinderbetreuung, Schulsozial- und Jugendarbeit geben. Eine reiche Natur und Landschaft in einer Ökomodellregion mit sanftem Tourismus, mehr ökologischer Landwirtschaft und bunten Kulturangeboten.“, sagt Stefanie Pies.

 

Als Gegenkandidaten treten Amtsinhaber Winfried Becker (Guxhagen, SPD), Michael Schär (Fritzlar, CDU) und Dr. Christoph Pohl (Fritzlar, Freie Wähler) zur Landratswahl an.

 

Eisvögel an der Eder

Die Flusslandschaft der Eder in Haldorf entwickelt sich zusammen mit dem angrenzenden Baggersee zu einer Heimat geschützter Tierarten. Neben dem Biber ist seit geraumer Zeit auch eine bemerkenswerte Population an Eisvögeln  heimisch geworden. Der Eisvogel gehört in Deutschland mit zu den stark geschützten Tierarten.

 

So bevorzugen die Eisvögel als Brutplätze Steilhänge. Der Sandstein des Steinbruchs bietet hierfür ideale Voraussetzungen. Weiterhin ernährt sich der Eisvogel von in Flüssen lebenden Tieren. Die Eder bietet mit seinen flachen und tieferen Stellen und der vorhandenen Ufervegetation ein ideales Jagdrevier für die farbenfrohe Vogelart. Weiterhin wird klares, sauberes und langsam fließendes Flusswasser bevorzugt. Die Ansiedlung des Eisvogels in der Haldorfer Gemarkung ist ein Beweis für die gute Wasserqualität der Eder.

 

In Deutschland schätzt man den Bestand auf ca. 9.500 Brutpaare. Die Ansiedelung dieser Tiere wird durch die seit Jahrzehnten in Ruhe gelassene Ederlandschaft begünstigt. Im Frühjahr 2021 soll der Bau des von der Gemeinde Edermünde geplanten Radwegs in diesem Gebiet beginnen.

 

Neue Fahrpläne + Abfallkalender

Der Jahreswechsel bringt neue Fahrpläne des Nordhessischen Verkehrsverbundes (NVV)  und Abfallkalender der Gemeinde Edermünde mit sich. Auf www.haldorf.de können Sie auf diese im Menüpunkt „Service“ oder besonders komfortabel und sehr schnell über den Schnellzugriff am Ende der homepage zugreifen.

 

Winterräumpflicht 2021

Die Gemeinde Edermünde weist auf die Winterräumpflicht  der Anlieger im Winter bei vereisten und verschneiten Gehwegen hin. Bei Straßen mit nur einem Gehweg ist im Jahr 2021 der Gegenüberliegende Anlieger des Bürgersteigs für die Räumpflicht verantwortlich.

 

Die Räumpflicht besteht in der Zeit von 6:30 Uhr bis 20:00 Uhr. Bei Eisglätte sind die Gehwege mit Sand oder Splitt abzustumpfen. Salz darf nur in geringen Mengen zum Einsatz kommen und muss frei von Schwefelverbindungen sein.