Das Pferdegrab

Lage: 250m nordwestlich des Amselhofes im Amselwald

 

Oberhalb von Wolfershausen, aber noch in der Haldorfer Gemarkung,  befindet sich in der Nähe des Amselhofes das Pferdegrab mit der verwitterten Inschrift „Hier ruhen Bella und Rosa, den 13. Februar 1868“.

Der Legende nach handelt es sich um zwei Pferde, die den Leichenwagen des letzten Kurfürsten Friedrich Wilhelm I. gezogen hatten und danach erschossen wurden.

 

Conrad Schminke hielt die wahren Hintergründe des Pferdegrabs fest:

Die beiden Pferde gehörten der reichen Familie Biermann aus Kassel, die im Amselwald ihr Jagdrevier hatten. Die beiden Apfelschimmel waren sehr verbraucht. Da sie nicht mehr in andere Hände sollten, hatten sich die Besitzer entschlossen, die Pferde in ihrem Jagdbezirk erschießen und begraben zu lassen. Der Grabstein wurde vom Maurer Reihs in Wolfershausen gefertigt.

 

 

Winterräumpflicht 2019

 

Bei Straßen mit nur einem Gehweg:

Gegenüberliegender Anlieger des Bürgersteigs

 

Räumpflicht in der Zeit von 6:30 – 20:00 Uhr