Sportplatzeinweihung 1950

8.7. – 9.7.1950

Über viele Jahre spielten die Haldorfer Fußball auf einer gemähten Ederwiese. Nach dem 2. Weltkrieg verpachtete der Landwirt Eduard Krug ein Stück Land an der Ecke Ludwig-Jahn-Str./Steinbuschweg an die Gemeinde Haldorf. Diese errichtete dort einen Schulsportplatz, der etwa 1/4 der heutigen Fläche ausmachte. Im Jahr 1950 verpachtete Krug ein größeres Stück Land an die Gemeinde, und diese errichtete zusammen mit der Bevölkerung den heute noch vorhandenen Sportplatz.

Am 8. und 9. Juli 1950 war die große Einweihungsfeier, und mehr als 4.000 Besucher kamen an den beiden Tagen nach Haldorf. Der Sportplatz wurde zunächst jedoch ohne Rasen eingeweiht, da man für den Kauf des Grassamens noch auf einen Zuschuss des Landes Hessen wartete.

FOTOGALERIE

 

FESTPROGRAMM 

 

PRESSEARTIKEL