Wohnhausbrand in Haldorf

19.01.2019

Am Samstag, den 19.1.2018 kam es gegen 6:10 Uhr zu einem Wohnhausbrand in der Straße „Im kleinen Feld“ in Edermünde-Haldorf. Bei Eintreffen der Rettungskräfte stand das Wohnhaus im Vollbrand. Die vier Bewohner konnten sich in Sicherheit bringen und blieben unverletzt. Gegen 8:00 Uhr war der Brand unter Kontrolle.

Im Einsatz waren die Feuerwehren aus allen Edermünder Ortsteilen sowie Gudensberg und Dissen, der Rettungsdienst, die DRK SEG Gudensberg und die Polizei. Insgesamt befanden sich etwa 80 Einsatzkräfte unter der Leitung von Gemeindebrandinspektor Volker Sieche vor Ort.

Der Frost erschwerte die Löscharbeiten, da das Wasser auf dem kalten Boden schnell gefror. Mitarbeiter der Gemeinde streuten die Flächen ständig ab. Die Polizei schätzt den Schaden auf 300.000,00 EUR. Das Wohnhaus ist unbewohnbar. Die Brandursache ist noch unklar.

(Fotos: www.nh24.de, Ulrich Brandenstein)

» weitere Beiträge:
01.01.2021

Winterräumpflicht 2021

Die Gemeinde Edermünde weist auf die Winterräumpflicht  der Anlieger im Winter bei vereisten und verschneiten Gehwegen hin. Bei Straßen mit...
» weiterlesen