„Friedericke“ in Haldorf 1987

19.01.2018

Das Sturmtief „Friedericke“ sorgte am Donnerstag, den 18.1.2018 für große Schäden in Deutschland. Gleichzeitig weckte der Sturm bei vielen Haldorfern Erinnerungen an den 10. Mai 1987, als eine Windhose mit mehr als 120 km/h durch Haldorf eine Schneise der Verwüstung verursachte. Über 70 Häuser wurden beschädigt. Die Schadenssumme ging in den sechsstelligen Bereich. Nachfolgend finden Sie weitere Informationen wie z.B. Fotos, Wetterkarten aus 1987 und den Zeitungsbericht zum Orkan.

» weitere Beiträge:
13.03.2022

Haldorfer Flurkarte von 1910

Haldorf hatte im Jahr 1910 gerade einmal 190 Einwohner. Es gab 24 Wohnhäuser im Ort, d.h. in jedem Haus lebten...
» weiterlesen
25.02.2022

Wege sind wieder frei

Der nach den Windbruchschäden zwischenzeitlich gesperrte Rad-/Wanderweg entlang der ehemaligen Bahnstrecke und der Weg vorbei am Steinbruch sind nach den...
» weiterlesen
20.02.2022

Wieder Windbruch am Steinbruch

Entlang des Weges zum Steinbruch sind durch die starken Windböen wieder Schäden in Form von umgestürzten Bäumen und herabfallenden Ästen...
» weiterlesen
19.02.2022

Radweg wurde gesperrt

Die Gemeinde Edermünde hat die ehemalige Bahntrasse aufgrund der anhaltenden starken Windböen vorsorglich gesperrt. Entwurzelte Bäume oder herabfallende Äste können...
» weiterlesen
14.02.2022

Weg zum Steinbruch wieder frei

Die nach dem Windbruch notwendigen Sicherungsmaßnahmen entlang des Fußweges vorbei am Steinbruch zur Bahntrasse sind abgeschlossen. Der Weg ist wieder...
» weiterlesen
14.01.2022

Gefährlicher Weg zum Steinbruch

Warnschilder am Waldweg zum Steinbruch weisen neuerdings auf Baumschäden durch Windbruch hin. Dort können jederzeit schwere Äste herabfallen und zur...
» weiterlesen